Inspiration | Marketing | Business

Markenarbeit ist
Kommunizieren
mit Inhalt.

Guten Content gibt's immer und überall!

"Es gibt nichts Besonderes zu berichten, mir fällt jedenfalls nichts ein." Das höre ich oft bei meinen Recherchen nach Neuigkeiten oder Geschichten aus den Unternehmen. Neugierig sein und viel fragen hilft, wenn es darum geht, Inhalte für "Webnews", einen Newsletter und natürlich Social Media Posts zu finden und zu veröffentlichen.

Dabei ist das mit der guten Story ein bissl so, wie wenn man verzweifelt ein verlegtes Ding sucht: Denkt man nicht dauernd krampfhaft nach, fällt es einem irgendwann von selbst wieder ein, wo es ist. Content zu finden, zu kreieren ist - naheliegend - kreative Arbeit. Man braucht wie erwähnt eine gute Portion Neugier, Phantasie, eine Prise Verrücktheit, die Fähigkeit geradeaus, quer und vernetzt zu denken, und ein wenig Humor schadet sicher auch nicht! Das liegt nicht jedem – das ist klar. Deshalb biete ich gerne meine Hilfe dabei an :-)

Eine gute Story, einen guten Inhalt findet man häufig "out of the box".
Mit der Innensicht des Unternehmens, aus dem Tagesgeschäft heraus, als abzuarbeitendes To-do ist es gar nicht so leicht, sich zu "lösen" und locker dahin zu kreieren. Jemand von außen hat es leichter. Er ist unbeeinflusst vom Firmenalltag, unbedarft, unverdorben. So kann man voller Begeisterung durch die "blinden Flecken" hindurch Themen und potenziellen Content aufspüren.

Aufspüren alleine reicht nicht!
Guter Content, so wie ich ihn verstehe, bietet für die Empfänger der Botschaft (Interessenten, Kunden, Mitarbeiter, die Öffentlichkeit...) IMMER einen konkreten Nutzen. Andererseits MUSS jede Story thematisch mit Bild und Text der Marke und dem Image des Unternehmens entsprechen. Die Markenbotschaft wird ja immer mittransportiert. Das gilt ganz besonders, wenn es darum geht, ein neues Produkt oder ein neues Angebot mit guten Stories bekannter zu machen. Oder überhaupt erst jene Stories zu finden, die das Image und die Marke eines neuen Geschäftsfeldes prägen können.

Co-creative ping-pong.
Nach der strategische Basisarbeit hat sich mit meinen Kunden "co-creative ping-pong" sehr bewährt. Dabei tausche ich mich als externe Co-Kreative mit Firmen-Insidern der verschiedensten Abteilungen und Geschäftsbereiche aus. Ganz locker und ungezwungen finden sich dabei die besten Themen und Stoffe für Geschichten. Mein Job ist dann nicht nur die Aufbereitung der Beiträge für die jeweiligen Medien und Plattformen, sondern vor allem der ganz besonders kritische Blick darauf, dass Markenbotschaft und Imagewirkung stimmen! 

Strategie und Markenarbeit online und offline...